Umstieg auf UV-Lack sinnvoll?

      Umstieg auf UV-Lack sinnvoll?

      Hallo Ihr Lieben!

      Ich mache mir bereits seit einigen Jahren selber die Nägel mit Gel (Fiberglasgel von GDN, da dies am besten hält). Ich habe von Natur aus ziemlich weiche, schnell brechende Nägel.
      Allerdings trage ich keine Tips, sondern lediglich Naturnagelverstärkung, die ich alle 3-4 Wochen erneuere. Nun habe ich mich in der letzten Zeit wieder und wieder mit dem Thema UV-Lack beschäftigt und frage mich ob ein Wechsel für mich von Vorteil wäre. Zeitlich und wie sieht es gesundheitlich aus? Wäre es gesünder den UV-Lack immer mit Aceton abzulösen, als den NN anzubuffern und ggf. Liftings zu entfernen? Z.Zt. benötige ich zw. 2,5 und 3,5 Stunden inkl. Nailart für mich. Ich stehe vor einem Rätsel ?( und so eine Basisausstattung ist ja auch nicht ganz so billig. Gele habe ich reichlich zur Auswahl. Es wäre lieb, wenn Ihr mir mit Euren Erfahrungen und Tipps weiterhelfen könntet :thumbsup: . Ganz liebe Grüße und einen schööööönen Abend, Tanja

      Bei den UV-Lacken sind nach der reichlichen Posts wohl folgende besonders gut und Haftung und Haltbarkeit:

      Base: OPI
      Farben: CND Shellack oder ?
      TOP: Gelish Top off
      LG, muckelchen
      Hallo!
      Also ich bin nach etlichen Jahren auf UV Lack umgestigen und bereue es nicht.
      Du sparst dir auf jeden Fall Zeit,brauche für beide Hände mit normaler UV Lampe ,Vorbereitung usw.höchstens eine halbe Stunde. Bei einem Wechsel eine 3/4Stunde und wenn bei French etwas länger,da es mit UV Lack nicht so einfach ist.Da der Lack sehr dünn ist und es schnell wegläuft.
      Da ich nach der Gelmodellage sehr weiche Nägel hatte,war der UV Lack genau richtig,er ist nämlich flexibel. Ich habe meine Nägel einige Monate sehr kurz getragen,aber dann ging es.Was die Firmen betrifft,solltest du bei Base und Top lieber Markenfirmen nehmen,dann lässt es sich besser ablösen. Meine Naturnägel sind nicht angegriffen durch den Remover/Aceton,ich mache den UV Lack eh nicht durchgehend das ganze Jahr. Manchmal habe ich keine Lust und mache länger Zeit nichts drauf,dann pflege ich halt mit Öl und Handcreme.Das ist auch das A und O bei der ganzen Sache immer schön pflegen.

      Base und Top benutze ich von Gelish und Farben nehme ich von Cnd Shellac,OPI,Gelish,Artistic Nails.

      Du kannst aber auch günstigere Farben von CCO Shellac oder Bluesky nehmen,die gehne auch. Aber die von Jolifin würde ich nicht nehmen,die brauchen ewig bis die abgelöst wurden.

      Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
      Gibst du erstmal den Löffel ab...
      dann kriegst du ihn nie wieder !!!! :D
      Yvonne super Antwort.
      Jetzt ich :P

      Ich hatte über 10 Jahre nur Gelmodellage, dann kam der Umstieg zu UV-Lack und ich bin sehr zufrieden. Nach den Gelmodellagen habe ich mal Pause gemacht, die Nägel ganz kurz gefeilt und fast 6 Monate nur mit dem Biostick gepflegt, die waren halt nach den Jahren nicht so toll.
      UV-Lack ist halt nur eine Verstärkung ohne Aufbau, funktioniert aber sehr gut. Meine Nägel haben schon von der Natur her einen kleine Aufbau, schöne Form und manche Leute glauben gar nicht dass ich keine Gelmodellage trage. Wie sind deine NN?

      Die Produkte muss man durchtesten, das ist wie beim Gel. Aber aus Erfahrungen sind die Marken OPI, Schellac. Harmony, Artistic oder Guccio sehr gut. Ich habe Base von OPI und ich finde es besser als von Schellac, Farben kannst du kaufen von den billiger Anbietern, TopCoat habe ich von Schellac und Harmony, die glänzen echt super. Die Lacke von Jolifin kannst du auch benutzten, aber wenn du den TopCoat hast, geht das ganze ein wenig schwierige runter, der hält nämlich sehr gut.

      Ich bin auf keinen Fall so schnell wie die Yvonne aber mit einer Stunde musst du schon rechnen, am Anfang sogar länger. Ich löse den Lack einen Tag vorher schon ab. Wenn ich French und NailArt mache wie jetzt, brauche ich schon 90 min. Aber ich mache Raucherpause. ;)


      Hier findet ihr die Foren Regeln
      Hier findet ihr die Marktplatz Regeln
      Vielen, vielen lieben Dank für eure Antworten. Also ich denke, ich werde es dann auch probieren :D

      Aber ein paar Fragen habe ich noch und würde mich sehr freuen, wenn Ihr diesbezüglich auch ein paar Antworten für mich habt :thumbsup:

      1. Härtet Ihr mit einer UV-Lampe oder mit einer LED-Lampe (Modell?) aus? Bisher habe ich UV genutzt, aber die Zeitersparnis ist schon verlockend.

      2. Aufgrund des Posts von janicka im Order Farben, habe ich mir die Sachen von Diamond Cosmetics Semilac angeschaut und ein paar wirklich tolle Farben zu erschwinglichen Preisen gefunden. Hat jemand von Euch Erfahrung mit den Produkten dieser Firma?

      Ich freue mich auf viele Interessante Antworten von Euch und danke schon jetzt von ganzem Herzen <3

      Liebe Grüße,
      Tanja
      LG, muckelchen
      UV-Lampe oder die anderen das ist eigentlich egal. Ich habe eine Kombilampe, LED und CCFL aber manche Lacke gehen nicht, die muss man nur in der UV-Lampe aushärten, selten aber es kommt vor.
      Den Semilac kenne ich auch noch nicht, ich habe ein super Video bei Youtube endeckt. Mit dem Lack kann man auch eine kurze Verlängerung machen, das ist auch sehr selten mit einem Lack. Die Farben finde ich super schön und Preis in DE 7,50 SUPER.


      Hier findet ihr die Foren Regeln
      Hier findet ihr die Marktplatz Regeln
      Also ich bin mittlerweile von der LED-Lampe wieder abgekommen. Ich hatte immer mehr Farben rumstehen, die nicht oder nur teilweise hart geworden sind. Teilweise sind auch Versiegler matt geworden da drin. Ich habe mir zudem auch sagen lassen, dass die Unterschiede bei LED-Lampen enorm sind. Während UV-Lampen ja im Grunde alle mehr oder weniger gleich sind, sollte man bei LED die Lampen bei dem Hersteller kaufen, von dem auch die Farben sind. Ich hatte nämlich eine von Lampe von GDN, hab dann aber bei den Produkten umgestellt und dort sind Gele nicht ausgehärtet, bei denen da stand, das sie auch unter LED härten.
      Hallo Ihr Lieben!

      Also dann werde ich wohl erste einmal bei meinem UV-Lämpchen :D bleiben. Hatte mich schon mal beim großen Olinehändler mit A umgeschaut und unzählig viele LED-Lampen mit unterschiedlichen Stärken gefunden. Sollte ich doch irgendwann mal LED testen, werde ich ein Modell mit hoher Watt-Leistung wählen, vielleicht hat man damit bessere Durchhärtungsergebnisse.

      Nun werde ich also, wenn unser Urlaub zu Ende ist und wir wieder Daheim sind, meine Gel-Modellage gänzlich vorsichtig herunter feilen und die Nägel komplett kürzen. Sollte ich dann eine Weile warten, bevor ich mit dem UV-Lack starte? ?( Wenn ich es vor Ungeduld nicht aushalte, könnte ich ja schon mal an den Füßen testen ;)

      Vielen, vielen Dank schon einmal für Eure lieben und sehr hilfreichen Antworten. Super <3

      Ich wünsche Euch einen schönen Abend und sende liebe Grüße von der Nordsee,
      Tanja
      LG, muckelchen